Der Traum der Hebamme von Sabine Ebert

13. Dezember 2015

Der Traum der Hebamme

Freiberg 1191: Desillusioniert kehrt Marthes Sohn Thomas  vom Kreuzzug zurück in seine Heimat. Doch auch dort findet er keinen Frieden, denn der grausame Albrecht, der  älteste Sohn des alten Markgrafen Otto, hat die Regentschaft über die Mark Meißen übernommen. Als dieser seinen Bruder Dietrich von Weißenfels, an dessen Seite Thomas im Heiligen Land gekämpft hat, angreift, bleibt beiden keine andere Wahl, als erneut zu den Waffen zu greifen. Die Lage scheint aussichtslos, deshalb muss Dietrich ein Zweckbündnis mit dem Landgraf von Thüringen eingehen. Dafür fordert dieser die Verlobung Dietrichs mit seiner Tochter. Ein hoher Preis, denn Dietrich liebt seit langem heimlich Marthes Tochter Clara...


Der Traum der Hebamme von Sabine Ebert
Titel: Der Traum der Hebamme
Autor: Sabine Ebert
Preis: € 19,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 712
Reihe: der Hebamme
Verlag: Weltbild
Band: 5 Band
Erscheinung: 2011
Lizenzausgabe: 2014
Sprache: deutsch
ISBN: 978-3-86800-945-3



Band 1: Das Geheimnis der Hebamme von Sabine Ebert habe ich euch am 30.10.2015 vorgestellt -  Klick hier

Band 2: Die Spur der Hebamme von Sabine Ebert habe ich euch am 06.11.2015 vorgestellt - Klick hier

Band 3: Die Entscheidung der Hebamme von Sabine Ebert habe ich euch am 08.11.2015 vorgestellt -Klick hier

Band 4:  Der Fluch der Hebamme von Sabine Ebert habe ich euch am 06.12.2015 vorgestellt- Klick hier


Der Traum der Hebamme von Sabine Ebert
Sabine Ebert wurde in Aschersleben geboren und ist in Berlin aufgewachsen. Sie hat Lateinamerika- und Sprachwissenschaft in Rostock studiert und arbeitet als freie Journalistin in Freiburg- dort, wo auch ihre Romane spielen.

Der Traum der Hebamme von Sabine Ebert
Der fulminante Abschluss
der Bestseller - Reihe
um die Hebamme Marthe!

Desillusioniert kehrt Marthes Sohn Thomas im Herbst 1191 vom Kreuzzug zurück. Doch auch in der Heimat findet er  keinen Frieden, denn dort herrscht der grausame Albrecht über die Mark Meißen. Als dieser seinen Bruder Dietrich, an dessen Seite Thomas im Heiligen Land gekämpft hat, angreift, bleibt beiden keine andere Wahl, als erneut zu den Waffen zu greifen. Die Lage scheint aussichtslos, deshalb muss Dietrich ein Zweckbündnis mit dem Landgrafen von Thüringen eingehen. Dafür fordert dieser die Verlobung Dietrichs mit seiner Tochter. Ein hoher Preis, denn Dietrich liebt seit langem heimlich Marthes Tochter Clara...



Der Traum der Hebamme von Sabine Ebert
Wir kommen zum Ende der Hebamme Reihe. Das war es also, das Finale der 5-teiligen Hebammen-Saga. Alles begann mit einem blutjungen Mädchen, das nach einer missglückten Geburt aus ihrem Heimatort fliehen musste. Zwischenzeitlich ist aus dem jungen Mädchen eine Edelfreie geworden, und aus der kleinen Siedlung, die die ehemaligen Franken errichtet hatten, eine richtige Stadt.

Der letzte Teil der Hebammen-Reihe behandelt hauptsächlich die Geschichte rund um Marthes und Christians Kinder: Thomas und Clara. Marthes Kinder Thomas und Clara spielen auch in diesem Band eine sehr große Rolle. Die sind ja zwischenzeitlich auch erwachsen und obwohl mir die letzten beiden Bände nicht ganz überzeugen konnten, war es doch schön, mitzuerleben, wie erst Marthe und Christian zusammengewachsen sind und schließlich deren Kinder beim Aufwachsen zuzusehen.

Nachdem ich ja die Reihe recht zeitnah gelesen hab, fiel mir der Einstieg in diese Geschichte leicht. Die Geschichte beginnt einige Wochen nach dem Ende des vierten Teils. Nachdem dort der Abzug der Truppen aus dem Heiligen Land angeordnet wurde, beginnt Der Traum der Hebamme mit der Rückkehr von Dietrich und Thomas. Albrecht ist zwischenzeitlich Markgraf von Meißen und hat sein Auge auf Weißenfels geworfen, also auf das Gebiet, welches rechtmäßig seinem Bruder zusteht. Da sich die Konflikte schon im letzten Buch angekündigt haben, war es für mich ein leichtes, wieder in die einzelnen Handlungsstränge einzusteigen. Sehr gelungen fand ich vor allem die Geschichte um Thomas, der nach dem Kreuzzug in der Heimat einfach nicht die Ruhe findet, mit der er gerechnet hat. Immer wieder stehen ihm die Bilder vor Augen, wie sein bester Freund Roland absolut sinnlos sein Leben lassen musste bei der Schlacht vor Akkon. Außerdem fand ich es wundervoll, dass Sabine Ebert auch dargestellt hat, welche Zweifel Thomas bezüglich des Sinns von soviel Blutvergießen hat. Ein solches Gefühlsleben war neu in der Hebammen-Saga und es ist mir wirklich an die Nieren gegangen, mit welchen Problemen der junge Mann zu kämpfen hat. Aber auch die Geschichte um Clara und ihre Liebe haben mein Herz erwärmt. Der Leser bekommt einen ziemlich guten Eindruck davon, wie wenig im 12.Jahrhundert darauf Rücksicht genommen wurde, ob sich Eheleute wirklich lieben. Und auch, wie sehr solche Entbehrungen an den Nerven der Menschen zerren konnten.

Gelungener Abschluss der Hebammen- Saga, welche Sabine Ebert temporeich und äußerst unterhaltsam erzählt.



 - 

► Hat jemand von euch das Buch 
schon gelesen ??

► Würdet euch das Buch 
interessieren ??

► Wie gefällt euch das Buch ?? 



Kommentare:

Über ein nettes Kommentar freue ich mich. Bla Bla Beleidigungen und Unsinn werden gelöscht.



Der Inhalt dieser Seiten ist mein Eigentum und unterliegt dem deutschen Urheberrecht. Die Kopie, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen vorab meiner schriftlichen Zustimmung.


© 2012 · Shelly Abdalah · Impressum · Datenschutz · Haftugsausschluss